Stellenangebote

Stellenangebote

Derzeit befinden sich zwei Stellenangebote auf dieser Seite.

Wissenschaftliche Assistenz der Direktion (m/w/d)

Am Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris ist zum 01.07.2024 (oder nach Vereinbarung) und zunächst für 3 Jahre die Stelle einer wissenschaftlichen Assistenz der Direktion (m/w/d) zu besetzen. 
Eine Verlängerung für weitere maximal zwei Jahre ist möglich.

Ihr Tätigkeitsfeld umfasst, neben eigenen kunsthistorischen Forschungen im Rahmen des wissenschaftlichen Programms des Instituts, auch die Unterstützung des Direktors bei seinen Forschungsvorhaben und in der Institutsorganisation. Sie betreuen teilweise die Jahresthemen und erledigen koordinierende Aufgaben im Rahmen der Außendarstellung des Instituts (Berichtswesen, Webauftritt etc.).

Voraussetzung für Ihre Bewerbung ist ein überdurchschnittlich gut abgeschlossenes Hochschulstudium der Kunstgeschichte oder einer benachbarten Disziplin. Sie verfügen über eine abgeschlossene Promotion bzw. Ihr Promotionsvorhaben ist bereits sehr weit fortgeschritten und steht kurz vor dem Abschluss. Ihr Post-doc-Project liegt im Bereich der Frankreichforschung bzw. den sonstigen Forschungsfeldern des DFK Paris. Erwünscht werden inhaltlich und methodisch innovative Fragestellungen, die weitergehende Perspektiven entwickeln und über das bloße Schließen einer Forschungslücke hinausgehen. Sehr gute Deutschkenntnisse sind Voraussetzung, sehr gute Kenntnisse der französischen und der englischen Sprache sind besonders wünschenswert. Erwartet werden darüber hinaus hohe kommunikative und interkulturelle Kompetenzen, eine strukturierte Arbeitsweise sowie ein klares Bild der eigenen Karriereplanung.

Sie gestalten die Forschungen am DFK Paris aktiv mit und nutzen die Infrastruktur sowie die zahlreichen Kontakte des Forums für Ihre berufliche Qualifizierung. Ihre Vergütung orientiert sich an den für Frankreich ortsüblichen Gehältern der Deutschen Botschaft Paris. 

Die Max Weber Stiftung strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Gemäß den gesetzlichen Zielen stellen wir bei gleicher Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber vor anderen und Frauen vor Männern ein. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung sowie sexueller Orientierung und Identität. Wir setzen uns am DFK Paris konkret und flexibel für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Weitere Informationen zum Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris erhalten Sie unter www.dfk-paris.org. Inhaltliche Fragen richten Sie bitte an Prof. Dr. Peter Geimer (sekretariat@dfk-paris.org). Fragen administrativer Natur, auch für den Bereich der französischen Sozialversicherung oder zur Vergütung, richten Sie sehr gerne an Ralf Nädele (rnaedele@dfk-paris.org). Ricarda Oeler, unsere Ansprechperson für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gibt zu Fragen der Kinderbetreuung ebenfalls gerne Auskunft (roeler@dfk-paris.org).

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Abschlussurkunden etc.) sowie eine Projektskizze (maximal 5 Seiten) des eigenen Forschungsprojekts (Post-doc-Projekt) richten Sie bitte bis zum 05.05.2024 über unser Bewerbungsportal an den Direktor. Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der 21. Kalenderwoche am DFK Paris statt.

  

  

Doktorand:innenverträge (m/w/d)

Am Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris sind zum 01.10.2024 mehrere, auf 3 Jahre angelegte Doktorand:innenverträge (m/w/d) (Vollzeit) zu vergeben.

Die Doktorierendenförderung richtet sich nach den in Frankreich üblichen Arbeitsverträgen zur Förderung von Promotionsvorhaben (contrat doctoral). Die Förderung beträgt 3 Jahre. Die Verlängerung um ein weiteres Jahr ist möglich. Ziel der Förderung ist der erfolgreiche Abschluss Ihres Promotionsvorhabens.

Gefördert werden inhaltlich und methodisch innovative Fragestellungen im Bereich der Kunstgeschichte, die weitergehende Perspektiven entwickeln und über das bloße Schließen einer Forschungslücke hinausgehen. Ein Bezug zu den aktuellen Forschungsschwerpunkten des DFK Paris ist wünschenswert.
Während Ihres Aufenthalts sind Sie Teil des Forums und unterstützen, zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen des Hauses, in einem begrenzten Umfang auch die für Forschung notwendige Infrastruktur. Dabei haben Sie die Möglichkeit eigene Ideen zu entwickeln und die verschiedenen Bereiche mitzugestalten. Sie nutzen die hervorragenden Arbeitsbedingungen und internationalen Kontakte des Forums mit einem starken Fokus auf Ihre eigene Forschungsarbeit.

Voraussetzung für eine Bewerbung:
-    Einschreibung zur Promotion an einer deutschen und/oder französischen Universität. Sie befinden sich zum Zeitpunkt des Vertragsbeginns in einem frühen Stadium der Doktorarbeit.
-    Empfehlungsschreiben des Betreuers bzw. der Betreuerin der Promotion
-    Sehr gute Deutschkenntnisse bei mindestens guten Französischkenntnissen bzw. sehr gute Französischkenntnisse bei mindestens guten Deutschkenntnissen
-    Gute Kenntnisse der englischen Sprache werden ebenfalls erwartet.

Ihre Vergütung richtet sich nach den in Frankreich üblichen Sätzen zur Förderung eines Promotionsvorhabens. Sie beträgt im ersten Förderjahr 2.300€ brutto monatlich. Pro weiterem Jahr erhöht sich die monatliche Vergütung um 100€ brutto. Der Fördervertrag bietet die in Frankreich üblichen Leistungen der Sozialversicherung (Rentenbeiträge, Kranken¬versicherung, Arbeits¬losen¬versicherung, etc.).

Die Max Weber Stiftung strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Gemäß den gesetzlichen Zielen stellen wir bei gleicher Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber vor anderen und Frauen vor Männern ein. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung sowie sexueller Orientierung und Identität.

Weitere Informationen zum Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris erhalten Sie unter www.dfk-paris.org. Inhaltliche Fragen richten Sie bitte an Prof. Dr. Peter Geimer sekretariat@dfk-paris.org. Fragen administrativer Natur, auch für den Bereich der französischen Sozialversicherung oder zur Vergütung, richten Sie sehr gerne an Ralf Nädele rnaedele@dfk-paris.org. Ricarda Oeler, unsere Ansprechperson für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gibt zu Fragen der Kinderbetreuung ebenfalls gerne Auskunft roeler@dfk-paris.org.
Bewerbungen in deutscher oder französischer Sprache mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Beschreibung des Promotionsvorhabens von nicht mehr als 3 Seiten zzgl. Arbeits- und Zeitplan, Lebenslauf, Zeugnisse, Empfehlungsschreiben des Betreuers bzw. der Betreuerin der Promotion) richten Sie bitte bis zum 12.05.2024 über unser Bewerbungsportal an den Direktor. Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der 21. Kalenderwoche am DFK Paris statt.